Unbenanntes Dokument

Einkommen durch Landschaftspflege mit Schafen
Ein Beratungsangebot der Schafberatung NRW

Flyer zum Download

Mit der Verkauf von Lammfleisch und Wolle allein lässt sich kein ausreichendes Einkommen aus der Schafhaltung mehr erzielen. Gleichzeitig verbuscht die Landschaft zunehmend, da durch die Intensivierung der Landwirtschaft immer mehr Flächen aus der Produktion genommen werden — Flächen, die in der Regel nur noch durch extensive Schafhaltung sinnvoll genutzt werden können.

Um den Erholungswert einer offenen Landschaft sowie die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren zu erhalten, ist die öffentliche Hand bemüht, der Verbuschung entgegenzuwirken, und stellte vor allem für besonders schützenswerte Flächen im Rahmen des Vertragsnaturschutzes Gelder zur Verfügung.

Die Schafberatung NRW zeigt Ihnen Möglichkeiten auf, mit Ihrer Schafhaltung zusätzliches Geld zu verdienen.

Ihre Voraussetzungen:

  • Interesse an der Landschaftspflege mit Schafen
  • Fundierte Kenntnisse im Umgang mit Schafen
  • Offenheit für die Belange des Naturschutzes
  • Sie besitzen Schafe, die sich für die Landschaftspflege eignen
 

Der Berater der Schafberatung NRW wird sich in der Regel nach einer Analyse Ihrer Schafhaltung (Rasse, Flächenausstattung, Vermarktung, Wirtschaflichkeit) zunächst anschauen, welche Möglichkeiten der Landschaftspflege Ihr Umfeld bietet. Dazu wird er Kontakt zu verschiedenen Behörden und Einrichtungen aufnehmen (.z.B. Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz, Kreisverwaltung, Biologische Station u.ä.). Sollten sich Möglichkeiten bieten, empfiehlt es sich, Bewerbungsunterlagen zu erstellen, um seine eigenen Qualitäten ins rechte Licht zu rücken. Auch bei den konkreten Verhandlungen zu den Bedingungen der Pflege von Flächen kann Sie der Berater unterstützen, um für Sie das Optimum herauszuholen. Nach erfolgreichem Vertragsabschluss wird Sie der Berater auf Wunsch auch wärend des Projektes unterstützen, indem er Sie bei Meinungsverschiedenheiten, die in diesem Bereich fast immer irgendwann auftreten, gegenüber dem Geldgeber zu unterstützen.

Sie sind interessiert? Setzen Sie sich mit der Schafberatung NRW in Verbindung, oder bitten Sie online darum, dass ein Berater zu Ihnen Kontakt aufnimmt

Hier gehts zur Online-Anforderung eines Beraters

Das kostet Sie die Beratung

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Wolfssichtung in der Nähe von Gummersbach-Apfelbaum
Das Landesamt für Natur-, Umwelt und Verbraucherschutz in NRW hat darüber informiert, dass am 19. Mai in der Nähe von Gummersbach-Apfelbaum ein Wolf gesichtet worden ist.

...mehr lesen