Unbenanntes Dokument

Frühjahrsauktion für Jährlingsböcke

am Donnerstag, 25. April 2019 im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Düsse

Auktionsplan zum Download (ca. 0,2 MB) zeitnah vor der Veranstaltung

Katalog zum Download (ca. 5 MB) zeitnah vor der Veranstaltung

Es ist wieder so weit. Haus Düsse steht im Mittelpunkt der Schafhaltung in und um NRW.

Die nordrhein-westfälischen Züchter werden wieder Böcke der Rassen Schwarzköpfiges Fleischschaf und Suffolk auftreiben, Shropshireböcke sind diesmal nicht dabei. Alle Böcke müssen sich am Auktionstag einer tierärztlichen Auftriebs-Untersuchung unterziehen. Sie sind von fruchtbaren Müttern, die - abgesehen von Jährlingsmüttern - eine Fruchtbarkeitsleistung von mindestens 1,3 geborenen Lämmern vorweisen können.

Die angebotenen Böcke stammen entweder von nachkommengeprüften Vätern oder müssen selbst eine Eigenleistungsprüfung im Feld aufweisen. Letztgenannte umfasst neben der täglichen Zunahme die Ultraschallwerte für Muskel sowie Fett. Zugelassen sind nur Böcke, die überdurchschnittliche Werte aufweisen.

Alle Auktionsböcke sind auf Scrapieresistenz genotypisiert, durch die Einstufung in die Genotypenklassen G1 oder G2 wurden sie von der Deutschen Gesellschaft für Tierzüchtung als Zuchtziel oder durch das ARR-Allel als brauchbar auf dem Weg zum Zuchtziel eingestuft.

Für die Veranstaltung ist folgender Zeitplan vorgesehen:

Das Richten und die Prämierung übernimmt Klaus Michels, Schwarzkopfzüchter und ankerkannter Preisrichter aus Rheinland-Pfalz. Auktionator ist Rochus Rupp aus Büren.

Für alle Böcke ist eine Versicherung auf Deck- und Befruchtungsfähigkeit, eine 6-monatige Lebensversicherung und eine Versicherung gegen Transportschäden bis in den Käuferstall abgeschlossen. Die Kosten dieser Versicherung teilen sich Käufer und Verkäufer. Eine Wegbeschreibung zum LZ Haus Düsse in Bad Sassendorf wird sich im Katalog befinden oder Sie suchen unter www.duesse.de

Wer nicht selbst zur Auktion kommen will, kann der Schafzüchtervereinigung NRW auch einen Kaufauftrag erteilen. Die Organisation des Transports ist allerdings vom Kaufinteressenten selbst zu übernehmen.

Kaufauftrag zum Download

 

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt Wolfsnachweise in den Kreisen Olpe und Lippe
Wolfsnachweis im Kreis Olpe
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt den Nachweis eines Wolfes in Olpe. Anhand einer Speichelprobe konnte durch das Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen Wolfs-DNA an einem toten Reh, welches am 11. Mai 2019 gefunden wurde, nachgewiesen werden. Über die Identität, Herkunft und Geschlecht des nachgewiesenen Wolfes liegen keine Informationen vor.


...mehr lesen