Unbenanntes Dokument

Lehrgang Bau eines Herdenschutzzaunes

Nächster Lehrgangstermin: 30. Mai 2018 - ABGESAGT!
Lehrgangsort: Geschäftsstelle Schafzüchtervereinigung NRW - Konferenzraum - Im Wöholz 1 - 59556 Lippstadt-Eickelborn , Außengelände Eickelborn
Lehrgangsbeginn: 09.00 Uhr
Lehrgangsende: 16.00 Uhr
Lehrgangsgebühr  
  • Mitglieder des Schafzuchtverbandes NRW:
110,00 € incl. Mwst.
  • Nichtmitglieder
145,00 € incl. Mwst.
Übernachtung, Abendessen und Frühstück Möglich im VBZL Haus Düsse, extra zu zahlen, gemäß Preisliste Haus Düsse
Mittagessen, Nachmittagskaffee
und Tagungsgetränke
inklusive, Versorgung im nahegelegenen VBZL Haus Düsse
Teilnehmerzahl

Mindestens 10, höchstens 15 Personen

Lehrgangsleitung Dr. Ernst Brüggemann
Referenten

N.N.
Dr. Ernst Brüggemann

Der Wolf wird zunehmend auch für Schaf- und Ziegenhalter in Nordrhein Westfalen zur Bedrohung. Als eine wesentliche Möglichkeit, sich vor Wolfsübergriffen zu schützen, wird die Errichtung eines Elektrozaunes bzw. Aufrüstung eines Festzaunes durch einen Untergrabeschutz angesehen. Diese Maßnahmen sollen in Zukunft in NRW auch finanzielle gefördert werden.

Der Lehrgang verfolgt das Ziel, Schafhalter grundsätzlich über die Vorausetzungen zu informieren, wie ein Elektrozaun die Funktion der Abschreckung großer Beutegreifer übernehmen kann.

 

Theoretischer Teil

Am Vormittag werden detailliert die Grundlagen des Elektrozauns vermittelt:

  • Wirkungsweise
  • Bestandteile des Elektrozauns
  • Ordnungsgemäße Erdung
  • Zaunmaterial
  • Zäune für Schaf- und Ziegenweiden

 

Praktischer Teil

Am Nachmittag werden Elektrozäne praktisch aufgebaut und deren Funktion getestet

  • Standard-Elektrozaun
  • Spezielles Herdenschutznetz
  • Litzenzaun

 

Zu den Allgemeinen Informationen über Lehrgänge

Zur Anmeldung zu den Lehrgängen

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Bezirksversammlung Ruhgebiet
Am 13.03.19 findet die Bezirksversammlung Ruhrgebiet statt. Ab 19.00 Uhr, Restaurant Kleine Schweiz, Wimmersberger Str. 125, 42553 Velbert.
Thematisch wird es um aktuelle Themen der Schafhaltung gehen. Zudem wird ein Amtsveterinär anwesend sein und über aktuelle Themen der Schafgesundheit, insbesondere über die Blauzungenkrankheit, referieren.
Wir freuen uns über eine rege Teilnehmer, auch interessierte Nichtmitglieder sind willkommen.


...mehr lesen