Unbenanntes Dokument

Lehrgang Ovicap für Herdbuchzüchter

Nächster Lehrgangstermin: 29. Januar 2020
Lehrgangsort:

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

EDV-Raum

Lehrgangsbeginn: 09.00 Uhr
Lehrgangsende: 16.00 Uhr
Lehrgangsgebühr  
  • Mitglieder des Schafzuchtverbandes NRW:
110,00 € incl. Mwst.
  Teilnahme nur für Herdbuchzüchter
Übernachtung, Abendessen und Frühstück Möglich im VBZL Haus Düsse, extra zu zahlen, gemäß Preisliste Haus Düsse
Mittagessen, Nachmittagskaffee
und Tagungsgetränke
inklusive
Teilnehmerzahl

Mindestens 7, höchstens 10 Personen

Lehrgangsleitung Fides Marie Lenz
Referenten

Markus Barkhausen

Das Zuchtbuch-System der deutschen Schafzüchtervereinigungen OVICAP ist mittlerweile auch zum Handwerkszeug für den Herdbuchzüchter geworden. Bundesweit gibt es mittlerweile ca. 2000 Herdbuchzüchter, die über einen Zugang zu Ovicap verfügen, in Nordrhein-Westfalen haben mehr als 90 % der Züchter Zugangsdaten erhalten, damit können sie sich nicht nur die Daten ihrer Zuchttiere anschauen, sondern sich auch aktiv an der Erfassung von Daten beteiligen. Dadurch erleichtern sie ihrem Zuchtverband die Arbeit und können in NRW auch noch Geld sparen. Derzeit vermindert sich der Jahresbeitragfür Züchter in NRW um jährlich 20 €, wenn die Ablammlisten online an die Schafzüchtervereinigung NRW geschickt wird.

Folgende Funktionen stehen dem Herdbuchzüchter aktuell zur Verfügung:

Die Möglichkeiten für die Züchter werden laufend erweitert. Ziel des Lehrgangs ist, Herdbuchzüchter mit Ovicap vertraut zu machen, um ihnen zu helfen, die Möglichkeiten, die Ovicap bietet, auszunutzen. Zu diesem Zweck ist die Teilnehmerzahl bewusst klein gehalten. Jedem Teilnehmer steht ein PC mit Internetzugang zur Verfügung, so dass am eigenen Bestand geübt werden kann.

Zu den Allgemeinen Informationen über Lehrgänge

Zur Anmeldung zu den Lehrgängen

 

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt Wolfsnachweis im Wolfsgebiet Schermbeck und im Oberbergischen Kreis
LANUV bestätigt Wolfsnachweis im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen haben nachgewiesen, dass ein Wolf am 21. September 2019 in Bottrop zwei Schafe getötet bzw. verletzt hat. Die Individualisierung durch das Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen steht noch aus


...mehr lesen