Unbenanntes Dokument

Mitgliedschaft im Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen

Der Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen besteht aus zwei Vereinen. Die Satzungen dieser beiden Vereine können Sie als pdf-Dokument herunterladen:

Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen e.V. (27 KB)
Schafzüchtervereinigung Nordrhein-Westfalen e.V. (32 KB)

Nähere Informationen zu den Aufgaben der beiden Vereine finden Sie auf der Seite Der Verband . Als Mitglied des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen zahlen Sie einen Mitgliedsbeitrag, der sich nach der Größe Ihres Schafbestandes richtet. Die Höhe des für Sie zutreffenden Jahresbeitrags können Sie dem Beitrittsformular entnehmen. Mitglied in der Schafzüchtervereinigung Nordrhein-Westfalen können Sie nur werden, wenn Sie Mitglied im Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen sind. Für die Mitgliedschaft in der Schafzüchtervereinigung müssen Sie keinen Jahresbeitrag zahlen, dieser Verein finanziert sich ausschließlich aus Gebühren für Dienstleistungen, die in einer Gebührenordnung festgelegt sind. Nehmen Sie keine Dienstleistungen in Anspruch, müssen Sie an die Schafzüchtervereinigung auch nichts zahlen. Aus diesem Grunde erstreckt sich das Beitrittsformular auf beide Vereine gleichzeitig, da wir davon ausgehen, dass jedes Mitglied des Schafzuchtverbandes auch Mitglied in der Schafzüchtervereinigung werden will, um die Dienstleistungen dieses Vereines in Anspruch nehmen zu können. Sollten Sie wider Erwarten nur Mitglied im Schafzuchtverband NRW werden wollen, streichen Sie im Beitrittsformular die Schafzüchtervereinigung NRW durch.

Im Folgenden finden Sie umfangreiche Unterlagen zum Schafzuchtverband NRW incl Beitrittserklärung und Gebührenordnung der Schafzüchtervereinigung NRW (vor allem für Interessenten an der Herdbuchzucht mit Schafen wichtig) als pdf-Datei zum Herunterladen

Infomaterial Schafzuchtverband/Schafzüchtervereinigung NRW (0,9 MB)

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Bundesrat beschließt am 3. Juli 2020 die Einführung einer Weidetierprämie für Schafe und Ziegen
VDL und BDZ drängen die Bundesregierung auf Umsetzung des wiederholten Bundesratsbeschlusses

Der Beschluss des Bundesrates vom 3. Juli 2020 eine Weidetierprämie für Schafe und Ziegen einzuführen, wird von der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) und dem Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) sehr begrüßt, so die Vorsitzenden Alfons Gimber und Bernd Merscher. Bereits in 2019 hatte der Bundesrat auf Empfehlung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit diese dringende Hilfe für die Unterstützung der Schaf- und Ziegenhalter beschlossen, da die bisherigen Hilfen nicht den erhofften Erfolg erzielten; doch bislang ohne Erfolg.


...mehr lesen