News

Lehrgang Betäuben und Töten von Schafen
2008-12-19 13:37:52
Nach der Tierschutzschlachtverordnung ist für das Betäuben und Töten von Schafen ein Sachkundenachweis erforderlich, den man durch einen entsprechenden 1-tägigen Lehrgang mit Abschlussprüfung erwerben kann.

Ein solcher Lehrgang wird in Nordrhein-Westfalen nur noch in unregelmäßigen Abständen durchgeführt, wenn eine genügend große Anzahl von Schafhaltern ihr Interesse an der Teilnahme geäußert hat. Wir bitten alle Schafhalter, die an einem solchen Lehrgang teilnehmen wollen, uns dies telefonisch, schriftlich oder per Email

schafzuchtverband@lwk.nrw.de

kundzutun.

Wenn genügend Teilnehmerinteresse vorliegt, werden wir die Organisation eines solchen Lehrgangs in Angriff nehmen und die Interessenten über alles weitere informieren.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen