News

Rassebeschreibungen stehen jetzt zum Download zur Verfügung
2009-07-17 13:53:25
Wie in der letzten Ausgabe der Schafnachrichten NRW angekündigt steht jetzt eine umfangreiche Broschüre mit den Rassebeschreibungen aller in den Zuchtbüchern der Schafzüchtervereinigung NRW geführten Rassen im Mitgliederbereich dieser Homepage zum Download zur Verfügung.

Darunter befindet sich auch die erst kürzlich von der VDL verabschiedete Rassebeschreibung des Ostfriesischen Milchschafes, bei der jetzt die verschiedenen Farbschläge weiß, schwarzbraun und gescheckt in einer Rassebeschreibung zusammengefasst sind.

Überarbeitet wurden auch die Merkblätter zur Herdbuchzucht, welche die verschiedenen Teile des Zuchtprogramms der Schafzüchtervereinigung NRW beinhalten. Ergänzt wurde ein entsprechendes Merkblatt zur Zuchtwertschätzung.

Eine neue Verordnung über Zuchtorganisationen, welche die Bedingungen für die Anerkennung von Züchtervereinigungen nach dem Tierzuchtgesetz regelt, machte eine Überarbeitung der derzeit gültigen Zuchtbuchordnung erforderlich. Einen Entwurf der neuen Zuchtbuchordnung haben wir ebenfalls im Bereich Herdbuchzucht des Internen Bereiches unserer Homepage zum Download bereitgestellt.

Und schließlich haben wir nach einer Zusammenkunft der Nolana-Züchter unserer Züchtervereinigung auch noch den Zuchtversuch Nolana überarbeitet. Der Entwurf dieses Zuchtversuches kann ebenfalls heruntergeladen werden.

Eigentlich sollten diese Unterlagen bereits Anfang Juli zum Download bereit stehen, aber technische Probleme haben dies verhindert. Wir bitten diese Verzögerung zu entschuldigen.

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen