News

Meldebogen Tierseuchenkasse - Abgabetermin 31.01.2010
2010-01-27 15:15:13
Im Dezember hat die Tierseuchenkasse NRW alle Tierhalter über ihre Meldepflicht informiert. Abgabetermin der schriftlichen Bestandsmeldung zum 1. Januar ist der 31.01.2010. Die Meldung erfolgt aufgeschlüsselt nach Alter sowie Produktions- und Haltungsform.

Die Meldung hat anders als in früheren Jahren auch dann zu erfolgen, wenn sich keine Änderungen gegenüber dem Vorjahr ergeben haben, da sie als Stichtagsmeldung zum 1. Januar gem. Viehverkehrsverordnung von der Tierseuchenkasse an die HIT-Datenbank weitergeleitet wird.

Schafhalter, die am 15.02.2010 mehr als 49 Schafe halten, sind dazu verpflichtet ihren Tierbestand erneut zum 15.02.2010 zu melden, sofern sich der Bestand durch Zugang aus anderen Betrieben seit Jahresbeginn um mehr als 10 % erhöht hat.

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Bundesrat beschließt am 3. Juli 2020 die Einführung einer Weidetierprämie für Schafe und Ziegen
VDL und BDZ drängen die Bundesregierung auf Umsetzung des wiederholten Bundesratsbeschlusses

Der Beschluss des Bundesrates vom 3. Juli 2020 eine Weidetierprämie für Schafe und Ziegen einzuführen, wird von der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) und dem Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) sehr begrüßt, so die Vorsitzenden Alfons Gimber und Bernd Merscher. Bereits in 2019 hatte der Bundesrat auf Empfehlung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit diese dringende Hilfe für die Unterstützung der Schaf- und Ziegenhalter beschlossen, da die bisherigen Hilfen nicht den erhofften Erfolg erzielten; doch bislang ohne Erfolg.


...mehr lesen