News

Meldebogen Tierseuchenkasse - Abgabetermin 31.01.2010
2010-01-27 15:15:13
Im Dezember hat die Tierseuchenkasse NRW alle Tierhalter über ihre Meldepflicht informiert. Abgabetermin der schriftlichen Bestandsmeldung zum 1. Januar ist der 31.01.2010. Die Meldung erfolgt aufgeschlüsselt nach Alter sowie Produktions- und Haltungsform.

Die Meldung hat anders als in früheren Jahren auch dann zu erfolgen, wenn sich keine Änderungen gegenüber dem Vorjahr ergeben haben, da sie als Stichtagsmeldung zum 1. Januar gem. Viehverkehrsverordnung von der Tierseuchenkasse an die HIT-Datenbank weitergeleitet wird.

Schafhalter, die am 15.02.2010 mehr als 49 Schafe halten, sind dazu verpflichtet ihren Tierbestand erneut zum 15.02.2010 zu melden, sofern sich der Bestand durch Zugang aus anderen Betrieben seit Jahresbeginn um mehr als 10 % erhöht hat.

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen