News

Schafberatung NRW startet mit umfangreichem Angebot
2010-02-05 17:12:37
Im Jahr 2009 hat die Landwirtschaftskammer NRW in Absprache mit dem Schafzuchtverband NRW die Schafberatung NRW gegründet. Nach umfangreichen Vorarbeiten beginnt diese Einrichtung nun mit ihrer Arbeit.

Eingebunden in das neue Beratungskonzept der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen stellt die Landwirtschaftskammer mit Gerd Feld (Dienstsitz Bonn-Roleber) und Rochus Rupp (Dienstsitz Paderborn), unterstützt durch Dr. Ernst Brüggemann (Referent für Schafzucht), zwei im Schafbereich außerordentlich erfahrene Mitarbeiter für dieses Projekt zur Verfügung und schließt damit eine Lücke in ihrem Beratungsangebot - die individuelle Intensivberatung im Bereich der Schafhaltung.

Die Schafberatung NRW geht mit drei konkreten Angeboten an den Start, die im Laufe der Zeit vor allem noch durch ein Angebot an Unternehmerkreisen erweitert werden sollen. Unter der Rubrik "Beratung" kann man sich auf dieser Website über die Inhalte und Kosten der Angebote informieren und auch online eine Beratung anfordern. Die Fachberater freuen sich auf das Interesse der Schafhalter.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Bundesrat beschließt am 3. Juli 2020 die Einführung einer Weidetierprämie für Schafe und Ziegen
VDL und BDZ drängen die Bundesregierung auf Umsetzung des wiederholten Bundesratsbeschlusses

Der Beschluss des Bundesrates vom 3. Juli 2020 eine Weidetierprämie für Schafe und Ziegen einzuführen, wird von der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) und dem Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) sehr begrüßt, so die Vorsitzenden Alfons Gimber und Bernd Merscher. Bereits in 2019 hatte der Bundesrat auf Empfehlung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit diese dringende Hilfe für die Unterstützung der Schaf- und Ziegenhalter beschlossen, da die bisherigen Hilfen nicht den erhofften Erfolg erzielten; doch bislang ohne Erfolg.


...mehr lesen