News

Landwirtschaftskammer bietet erneut Hygieneseminare für Schafhalter an
2010-02-25 12:51:27

Die meisten Schafhalter mit eigener Schlachtung von Lämmern und Schafen haben zum Ende des vergangenen Jahres die EU-Zulassung nach dem Lebensmittelhygienerecht erhalten. In vielen Fällen erfolgte die Zulassung jedoch mit der Auflage, bis zur nächsten Kontrolle eine angemessene Dokumentation des Hygienekonzeptes vorzulegen. Die Landwirtschaftskammer NRW bietet nun speziell zu dieser Thematik zu mehreren Terminen ein Seminar an.


Dieses Seminar richtet sich speziell an diejenigen Schafhalter mit eigener Schlachtung, die bisher noch kein vollständiges schriftliches Hygienekonzept für ihren Schlachtbetrieb erstellt haben (oder unsicher sind, ob ihr Konzept ausreicht). Ziel ist, dass jeder Teilnehmer sein betriebsindividuelles Hygienekonzept erstellt und weitere Anforderungen des Hygienerechts, wie z.B. die regelmäßige Hygieneschulung und den Nachweis von Fachkenntnissen erfüllt.

Die Inhalte:
  1. Hygieneschulung mit praxisbezogenen Beispielen und Vermittlung von Fachkenntnissen für den Bereich „Gewinnung von Schaffleisch“

  2. Wiederholungsbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz

  3. Aufbau des betrieblichen Eigenkontrollsystems

  4. Erarbeitung einer angemessenen Dokumentation zum betrieblichen Eigenkontrollsystem

Jeder Teilnehmer erhält einen Ordner mit den erforderlichen Vordrucken und Kopiervorlagen. Alle bereits erstellten Unterlagen zum Hygienekonzept können mitgebracht und eingefügt werden. Die Vordrucke des Ordners (nicht Daten) sind auch auf CD-Rom erhältlich.

Neben einer Seminarunterlage und der Teilnahmebescheinigung wird der Nachweis über die erfolgte Wiederholungsbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetz ausgehändigt.

Als Termine stehen zur Auswahl:
  • Mittwoch, 17. März 2010, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse, Ostinghausen, 59505 Bad Sassendorf, 10.00 – 15.00 Uhr

  • Donnerstag,18.März 2010, Landwirtschaftszentrum Haus Düsse, Ostinghausen, 59505 Bad Sassendorf, 10.00 – 15.00 Uhr

  • Montag, 22. März 2010, Kreisstelle der Landwirtschaftskammer, Platanenallee 56, 59425 Unna, 10.00 – 15.00 Uhr

Die Kosten für das Tagesseminar betragen 95,00 Euro pro Teilnehmer. Für Schafhalter, die ihr Konzept bereits erstellt haben, besteht die Möglichkeit, die Hygieneschulung mit Wiederholungsbelehrung von 10.00 – 12.30 Uhr einzeln zu buchen. Die Kosten hierfür betragen 35,00 Euro.

Interessenten richten ihre Anmeldung spätestens bis zum 15.03.2010 an die Referentin:

Margret Peine
Beraterin für Hygienemanagement
im Umgang mit Lebensmitteln
____________________________________________
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen

Lichtmecke 5
57462 Olpe
Telefon: 02761 833081
Mobil: 0170 3122054
E-Mail: margret.peine@lwk.nrw.de
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen