News

Karl Wey aus Bad Münstereifel neues Vorstandsmitglied des Schafzuchtverbandes NRW
2010-10-08 12:14:34
Der Raum Eifel ist nun auch im Vorstand des Schafzuchtverbandes NRW vertreten. In einer Kampfabstimmung konnte Karl Wey aus Bad Münstereifel-Arloff bei der Delegiertenversammlung am 5. Oktober in Dortmund-Lanstrop die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen.

Die Wahl war notwendig geworden, um Heinz-Peter Trockel aus Hünxe, der am 19. November des vergangenen Jahres plötzlich verstorben war, zu ersetzen. Karl Wey ist 49 Jahre alt, Berufsschäfer, und hat sich für die Mitglieder des Bezirkes Eifel in den vergangenen Jahren besonders engagiert, indem er gemeinsam mit Rudi Welter regelmäßige Stammtische organisiert hat. Besonders hervorzuheben ist die Wollsammlung auf seinem Betrieb, die in den letzten Jahren viel Anklang gefunden hat.

Die Geschäftsstelle des Schafzuchtverbandes NRW wünscht Karl Wey in seinem neuen Amt viel Erfolg!
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen