News

Bezirk Eifel informiert über Schmallenberg-Fieber
2012-01-16 15:16:09
Am Freitag, dem 3. Februar 2012, lädt der Bezirksvorstand des Bezirkes Eifel wieder einmal zu einem Regionaltreffen ein. Zunächst sollte nur über die Bewertung von Schafen und die Informationen informiert werden, die der Auktionskatalog bietet. Aus aktuellem Anlaß soll nun aber auch über das Schmallenberg-Fieber berichtet werden.

Zu diesem Zweck hat sich die Tierärztin des Schafgesundheitsdienstes der Landwirtschaftskammer NRW, Frau Dr. Cordula Köß, bereit erklärt, ab ca. 20.00 Uhr in der Gaststätte "Zum Boss", Steinweg 1, in Düren-Merzenich einen Vortrag zur aktuellen Entwicklung dieser Tierseuche zu halten, zu dem alle interessierten Schafhalter herzlich eingeladen sind. Aber auch das Thema Auktionskatalog wird nicht zu kurz kommen und im Anschluss an den Vortrag von Frau Dr. Köß abgehandelt.

Bereits um 19.00 Uhr wird der gefragte Preisrichter Heinrich Wessendorf auf dem Schafhof Peter Hilberath in Düren-Merzenich (Navi: neben Langweilerhof) Schafe aus Sicht eines Preisrichters bewerten. Da nicht genau vorhersehbar ist, wie lange diese Bewertung dauern wird, kann auch für den Beginn der Veranstaltung in der Gaststätte "Zum Boss" nur eine ungenaue Zeitangabe gemacht werden.

Wer sich bereits im Vorfeld der Veranstaltung umfassend über das Schmallenberg-Fieber informieren möchte, sollte folgendem Link folgen:

Info Schmallenberg-Fieber LAVES Niedersachsen




zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt Wolfsnachweise in den Kreisen Olpe und Lippe
Wolfsnachweis im Kreis Olpe
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt den Nachweis eines Wolfes in Olpe. Anhand einer Speichelprobe konnte durch das Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen Wolfs-DNA an einem toten Reh, welches am 11. Mai 2019 gefunden wurde, nachgewiesen werden. Über die Identität, Herkunft und Geschlecht des nachgewiesenen Wolfes liegen keine Informationen vor.


...mehr lesen