News

Tierseuchenkasse NRW beschließt für 2012 Beitragsaussetzung
2012-03-23 13:46:36
Der Verwaltungsrat der Tierseuchenkasse hat in seiner März-Sitzung auf Antrag des Vorsitzenden des Schafzuchtverbandes NRW vor dem Hintergrund der Belastungen der Schafhalter durch das Schmallenberg-Virus beschlossen, den Beitrag für Schafhalter im Jahr 2012 auszusetzen.

Dies ist angesichts der gut gefüllten Schafkasse zu verantworten. Der Beschluss steht noch unter dem Vorbehalt einer rechtlichen Prüfung und der Genehmigung durch das Land NRW. Unabhängig davon gehen die Bemühungen des Schafzuchtverbandes um eine Beihilfe für die besonders betroffenen Schafhalter weiter.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen