News

ELISA-Test auf Schmallenberg-Virus bei allen Veterinär-Untersuchungsämtern in NRW
2012-07-25 10:18:24
In der letzten Ausgabe der Schafnachrichten NRW hatten wir darauf hingewiesen, dass das Veterinäruntersuchungsamt Arnsberg einen Test anbietet, mit dem festgestellt werden kann, ob ein Tier mit dem Schmallenberg-Virus infiziert worden ist (ELISA-Test) und die Krankheit durchgemacht hat.

Wir wurden nun darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Test bei allen nordrhein-westfälischen Veterinäruntersuchungsämtern vom Tierarzt in Auftrag gegeben werden kann:

Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Ostwestfalen-Lippe (CVUA-OWL) Detmold
Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Rhein-Ruhr-Wupper (CVUA-RRW) in Krefeld
Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe (CVUA-MEL) in Münster
Staatliches Veterinäruntersuchungsamt (SVUA) in Arnsberg.

Die Kosten sind bei allen Untersuchungsämtern gleich und betragen 18 € für die erste Blutprobe je Einsendung und 4 € für jede weitere Probe je Einsendung.

Man geht derzeit davon aus, dass ein Schaf, das sich einmal mit dem Virus infiziert hat, immun gegen die Krankheit geworden ist, so dass man bei diesen Tieren erwartet, dass sie gesunde Lämmer zur Welt bringen, auch wenn zwischenzeitlich erneut von einer infektiösen Mücke gestochen werden. Aus diesem Grunde kann es durchaus vorteilhaft sein, den Antikörperstatus seiner Schaf zu kennen.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt Wolfsnachweise im Märkischen Kreis und im Wolfsgebiet Schermbeck
Wolfsnachweis im Märkischen Kreis
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Märkischen Kreis. Am 05. Juli 2019 konnte von einem Beobachter in der Nähe der Gemeinde Kierspe ein Video und Fotos von einem vorbeilaufenden Wolf erstellt werden.


...mehr lesen