News

„Winternomaden“ – Start des Dokumentarfilms am 20.12.2012
2012-12-05 11:30:22
„Winternomaden“ ist ein bewegender Dokumentarfilm, bei dem der Zuschauer einen französischen Wanderschäfer mit seiner jungen Auszubildenden und einer 800-köpfigen Schafherde während des winterlichen Viehtriebs 4 Monate begleitet – und das mitten in Europa.

Es werden dabei kurzweilig in fast 90 Minuten Filmdauer all die Probleme der Schafhaltung im Allgemeinen und der Wanderschafhaltung im Speziellen sehr gut vermittelt. Themen sind u.a. die Nachwuchssorgen für diesen traditionellen Beruf, die Zerstückelung der Flächen, der Wegfall von Triebwegen, der Konkurrenzdruck zu preiswerterem Lammfleisch aus Neuseeland, Konflikte mit Landwirten als Flächeneigentümer der überweideten Flächen usw.

Doch auch die romantischen Momente und die Begeisterung des naturverbundenen Schäferdaseins als „Berufung“ für diese Arbeit kommen nicht zu kurz und übermitteln auch fachfremden Personen ein authentisches Bild des heutigen Schäferberufs.

Ein Besuch des Films wird sehr empfohlen; nicht nur für die Schafhalter selber, sondern auch für die gesamte Bevölkerung wie auch jungen Menschen und Familien, um einmal diesen besonderen Berufes kennenzulernen. Bundesweit wird der Film in 40 Kinos ab dem 20.12.2012 offiziell ausgestrahlt. In Nordrhein-Westfalen:

Düsseldorf: Metropol oder Atelier
Münster: Cinema
Aachen: Apollo
Bonn: Kino in der Brotfabrik
Essen: Filmstudio

(Quelle: VDL-Rundschreiben vom 30.11.2012)
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen