News

Tierseuchenkasse NRW fördert Bestandsregisterführung durch die Schafberatung NRW
2013-10-14 14:14:33
Wie werde ich den Bürokratiewulst „Bestandsregisterführung“ los? Man kann sich das Schafhalterleben ungemein erleichtern und spart auch viel Zeit, wenn man dieses in die Hand der „Dokumentationsprofis“ der Schafberatung NRW gibt. Die Tierseuchenkasse NRW fördert zudem seit Kurzen diese Konsultierung mit einer attraktiven Beihilfe. Mehr erfahren Sie unter "Beratung - Sicherheit im Umgang mit Dokumentationspflichten - Information zur Beihilfe der Tierseuchenkasse zur Führung eines elektronischen Bestandsregisters zum Download".
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen