News

Bioland Schaf- und Ziegentagung vom 1. - 3. Dezember in Xanten
2014-09-15 11:14:17
Die Internationale Bioland Schaf- und Ziegentagung führt in diesem Jahr vom 1. bis 3. Dezember 2014 nach Xanten an den Niederrhein. Nach Exkursionen zu Schaf- und Ziegenhaltern in den Niederlanden und in Deutschland folgen zwei Tage mit Fachprogramm zu Tierethik und -gesundheit, Weidehaltung sowie Betriebswirtschaft und Vermarktung in der Schaf- und Ziegenhaltung. Parallel wird ein Coaching für Schaf- und Ziegenhalter angeboten. Das Abendprogramm mit einem Spezialitätenbuffet von Schaf und Ziege und einem Kulturevent runden die Tagung ab.

Eingeladen sind Schaf- und Ziegenhalter des ökologischen und konventionellen Landbaus, Berater, Wissenschaftler und weiteres interessiertes Fachpublikum.

Veranstalter ist der Bioland Verband in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer NRW, der Vereinigung der Schaf und Ziegenmilcherzeuger e.V., dem Verband für handwerkliche Milchverarbeitung
im ökologischen Landbau e.V. und dem Thünen-Institut für ökologischen Landbau in Trenthorst sowie dem Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen e.V., dem Landesverband Rheinischer Ziegenzüchter e. V. und dem Landesverband der Ziegenzüchter für Westfalen-Lippe e.V.

Bitte wenden Sie sich für nähere Informationen zu Programm und Kosten sowie Anmeldung (erforderlich) an das Bioland Tagungsbüro: Tel. 04262 9590-70, Fax 04262 9590-50, E-Mail: tagungsbuero(at)bioland.de
Veranstaltungsort ist die Jugendherberge Xanten Südsee, Bankscher Weg 4, 46509 Xanten.

Flyer mit Anmeldeformular zum Download




zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Dürrebeihilfe: NRW bereitet sich vor
Mit einem Hilfsprogramm wollen Bund und Länder landwirtschaftliche Betriebe finanziell unterstützen, die aufgrund der außergewöhnlich lang anhaltenden Trockenheit in eine Notlage geraten sind. Die NRW Landesregierung bereitet zurzeit die Förderrichtlinie vor. Betroffene Landwirte, die einen Antrag auf Dürrebeihilfe stellen wollen, können sich ab sofort bei den Kreisstellen der Landwirtschaftskammer NRW registrieren lassen. Sie bekommen dann die Antragsunterlagen zugeschickt, sobald diese vorliegen.

...mehr lesen