News

Bundesministerium empfiehlt Impfung gegen Blauzungenkrankheit
2015-12-14 10:08:35
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat den Verbänden nahe gelegt, ihren Mitgliedern im kommenden Jahr die Impfung gegen Blauzungenkrankheit Serotyp 4 und Serotyp 8 zu empfehlen. Derzeit gilt noch ein Impfverbot, allerdings werden die rechtlichen Voraussetzungen für die Impfung Anfang 2016 durch eine entsprechende Änderung der EG-Blauzungenbekämpfung-Durchführungsverordnung geschaffen.

Hintergrund sind die Ausbrüche von BTV 8 im August in Frankreich und von BTV 4 im November in Österreich. Bitte beachten Sie in der nächsten Zeit unsere Informationen im Interner Bereich - Schafgesundheit. Bereits jetzt finden Sie dort eine aktuelle Risikobewertung des Friedrich-Löffler-Instituts zur Einschleppung der Blauzungenkrankheit, Serotyp 4/8.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

LANUV bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck. Der erste Nachweis erfolgte mittels eines Fotos einer Wildkamera im Hünxer Wald vom 25. März 2019. Der zweite Nachweis erfolgte anhand genetischer Untersuchungen einer Speichelprobe an zwei gerissenen Schafen in Hünxe vom 29. März 2019. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in Gelnhausen noch in Bearbeitung.

...mehr lesen