News

Einzelheiten zum 1. Nolana-Landschaftag auf dem Hammerhof
2016-08-11 12:36:34
Am 10. September 2016 soll erstmalig ein Nolana-Landschaf-Tag mit vielen interessanten Programmpunkten stattfinden. Als Veranstaltungsort wurde das Wald-Informationszentrum Hammerhof in Warburg-Scherfede (NRW) ausgewählt. Hier bieten sich landschaftlich, räumlich und auch in gastronomischer Hinsicht ideale Bedingungen für eine solche Veranstaltung.

Eingeladen sind alle, die sich für Nolana-Landschafe interessieren. Züchter haben die Möglichkeit, Tiere aus ihrer Zucht vorzustellen (Pferche werden vor Ort zur Verfügung gestellt) oder auch durch mitgebrachtes Bildmaterial den Stand ihrer Zucht zu demonstrieren. Züchter, die Schafe mitbringen möchten, setzen sich bitte zwecks organisatorischer Absprache mit Hans-Dieter Gerbracht (Tel. 05632-1826, mobil 0179-3960508, info@nolana-sauerland.de) in Verbindung.

Folgender Programmablauf ist geplant: Nachdem das Nolana-Netzwerk seine Jahreshauptversammlung durchgeführt hat, soll dann um 11.30 Uhr mit der offiziellen Begrüßung der Nolana-Landschaf-Tag beginnen. Es folgen einige Erläuterungen zum mittlerweile bundesweit festgelegten Rassestandard sowie Erklärungen zu den Zuchtrichtlinien.

Im Anschluss daran stellt der bekannte Nolana-Landschaf-Züchter Urs Jäger eine praxisnahe Züchtersoftware vor, die es den Züchtern ermöglicht, Einblick in viele Generationen Nolanazucht zu nehmen und Strategien zur Inzuchtvermeidung zu entwickeln.

Nach der Mittagspause werden dann Ortrun und Andreas Humpert anhand von theoretischen und praktischen Beispielen die Anatomie eines Landschafes erläutern. Ortrun Humpert ist Präsidentin des Schafzuchtverbandes NRW, ihr Ehemann Andreas ein erfahrener Körmeister und Vorsitzender des Rasseausschusses Landschafe innerhalb der VDL. Bei diesem Programmpunkt ist die Mitwirkung der ausstellenden Züchter erwünscht. Es besteht die Möglichkeit, einzelne Zuchttiere vorzustellen und Tipps und Ratschläge für die Weiterentwicklung der Zucht zu erhalten.

Hieran anschließend wird der Einsatz von Hütehunden an Nolana-Landschafen demonstriert. Ulf Helming und Michael Krumme zeigen die Arbeit mit Kelpies (australische Hütehunde) an Helmings Herde. Interessierte Besucher bekommen hier Hinweise zur Ausbildung und zum sinnvollen Einsatz von Hütehunden und erleben einen Hüteparcours, der mit vielen Aufgabenstellungen gespickt ist.

Mit der Hütevorführung ist der 1. Nolana-Landschaf-Tag offiziell beendet. Natürlich besteht danach noch die Möglichkeit, beim gemeinsamen Fachsimpeln den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Ulf Helming
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen