News

Delegiertenversammlung am 18. Oktober 2017 in Dortmund-Lanstrop
2017-09-29 14:34:49
Am Mittwoch, dem 18. Oktober 2017 findet in der Gaststätte Alte Post, Lanstroper Straße 89 in 44329 Dortmund Lanstrop, die diesjährige ge-meinsame Delegiertenversammlung der Schafzüchtervereinigung NRW und des Schafzuchtverbandes NRW statt. Beginn ist 19.30 Uhr.

Eingeladen sind alle Mitglieder der beiden Vereine, Stimmrecht haben allerdings nur die in den Bezirksversammlungen des Jahres 2015 gewählten Delegierten.

Zu Beginn der Veranstaltung berichtet Oliver Baake, Mecklenburgische Versicherung, über Versicherungsmöglichkeiten für Schafhalter. Nach Vortrag und Diskussion werden die üblichen Regularien (Geschäfts- und Kassenberichte der beiden Vereine, Berichte der Kassenprüfer) abgehandelt. Außerdem soll die Einrichtung neuer Zuchtbücher für die Rassen Border Leicester und Charollais beschlossen werden. Registrierte Mitglieder des Schafzuchtverbandes NRW können im Internen Bereich der Homepage unter "Herdbuchzucht" Entwürfe der Rassebeschreibungen dieser beiden Rassen herunterladen.

Nach den Regularien berichtet Christina Burau, Referentin für kleine Wiederkäufer im Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft Haus Riswick über das geplante Projekt „Endo-Parasitenzucht“ und wirbt um Teilnehmer an diesem Projekt.
Zum Abschluss der Delegiertenversammlung werden wieder einige Mitglieder für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet.
zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Bundesrat beschließt am 3. Juli 2020 die Einführung einer Weidetierprämie für Schafe und Ziegen
VDL und BDZ drängen die Bundesregierung auf Umsetzung des wiederholten Bundesratsbeschlusses

Der Beschluss des Bundesrates vom 3. Juli 2020 eine Weidetierprämie für Schafe und Ziegen einzuführen, wird von der Vereinigung Deutscher Landesschafzuchtverbände (VDL) und dem Bundesverband Deutscher Ziegenzüchter (BDZ) sehr begrüßt, so die Vorsitzenden Alfons Gimber und Bernd Merscher. Bereits in 2019 hatte der Bundesrat auf Empfehlung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit diese dringende Hilfe für die Unterstützung der Schaf- und Ziegenhalter beschlossen, da die bisherigen Hilfen nicht den erhofften Erfolg erzielten; doch bislang ohne Erfolg.


...mehr lesen