News

LANUV bestätigt drei weitere Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
2019-01-24 10:52:48
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW
(LANUV) bestätigt drei weitere Nachweise auf einen Wolf im
Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen von
Speichelproben zeigen, dass ein Wolf in den Nächten vom 7. auf den
8. Dezember 2018, vom 8. auf den 9. Dezember 2018 und in der
Nacht vom 12. auf den 13. Dezember 2018 in Hünxe mehrere Schafe
getötet hat. Die Individualisierung des Wolfes konnte noch nicht
erfolgen, diese ist beim Forschungsinstitut Senckenberg in
Gelnhausen noch in Bearbeitung.

Zur Pressemitteilung.

zurück zum Nachrichten-Überblick
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Bundesweiter Workshop 2019 - Quo vadis Deutsches Lammfleisch?
Die Wirtschaftsvereinigung Deutsches Lammfleisch (WDL), getragen von den gewerblichen Lammfleischvermarktern und der VDL mit seinen Mitgliedsverbänden lädt Sie, Ihre Mitglieder und alle Interessierten ganz herzlich zu o.g. Veranstaltung am 20. Mai und 21. Mai 2019 in Triesdorf/Bayern ein.

Unter dem Titel des Workshops „Quo vadis Deutsches Lammfleisch? - Zukunftsfähige Vermarktungsstrategien“ werden an beiden Tagen der deutsche Lammfleischmarkt, dessen Herausforderungen aus verschiedenen Perspektiven und Lösungsansätze im Mittelpunkt stehen. Dabei wird auch über den Tellerrand hinaus in andere EU-Mitgliedsländer geschaut.


...mehr lesen