News

Jungschäfertreffen am 29. und 30. Juli 2017 in Braunfels (Hessen)
2017-05-17 09:29:11
"Die Jungschäfer" sind ein deutschlandweiter Zusammenschluss junger Schäfer und Schafinteressierter. Sie wollen zum 5. Mal ein Jungschäfertreffen organisieren, diesmal am 29. und 30. Juli 2017 am Schafstall der Schäferei Gerlach in Braunfels. ...mehr lesen
Fachstudienreise nach Südafrika
2017-05-17 08:56:42
Vom 07. bis 22. November bietet der Landesschafzuchtverband Baden-Württemberg eine Fachstudienreise nach Südafrika an. Das Reiseprogramm wurde ausgearbeitet in Zusammenarbeit mit dem Dorperschafzüchter Eberhard Lang aus Sondelfingen und dem Südafrikanischen Spitzendorperzüchter Ben Grubbelaar aus Petersburg. ...mehr lesen
Neu: Tierseuchenkasse zahlt Beihilfe zur Maedi/CAE-Sanierung
2017-05-16 15:42:27
Die Tierseuchenkasse hat in ihrer letzten Sitzung des Verwaltungsrates beschlossen, ab sofort eine Beihilfe zur Maedi- und CAE-Sanierung in Höhe von 2,- € je Blutprobe zu zahlen. Voraussetzung ist die Teilnahme am entsprechenden Sanierungsprogramm der Züchtervereinigungen. ...mehr lesen
Tag der offenen Stalltür in der Schäferei Humpert am 14. Mai 2017
2017-05-08 13:37:03
Im Rahmen der Genusswoche "Heimatgenuss" des Kreises Höxter öffnet die Schäferei Humpert am Sonntag, dem 14. Mai 2017, in der Zeit von 10 - 17 Uhr ihre Stalltüren. ...mehr lesen
Frühjahrsauktion für Jährlingsböcke am Donnerstag, 4. Mai 2017 - Bericht in der WDR Mediathek abrufbar
2017-05-05 08:38:35
Einen Bericht zur gestern in Haus Düsse abgehaltenen Jährlingsbockauktion können Sie in den nächsten Tagen hier abrufen....
...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

100 Prozent staatliche Unterstützung für Vorsorge und Entschädigung bei Wolfsrissen möglich
Die Europäische Kommission hat heute entschieden, dass Investitionen in Vorsorgemaßnahmen gegen Risse von Weidetieren durch Wölfe zu 100 Prozent durch die Länder finanziert werden können, ohne dass dies als unzulässige Beihilfe gilt.

...mehr lesen