News

Informationsveranstaltungen zur Impfung gegen die Blauzungenkrankheit
2008-04-15 09:11:26
Nachdem der Impfplan für Nordrhein-Westfalen nun vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veröffentlicht worden ist - wir haben im Rahmen unserer News am 4. April darüber berichtet - werden in den nächsten Wochen in vielen Kreisen Informationsverantaltungen stattfinden. ...mehr lesen
Baugenehmigungen für Schafställe und -Unterstände
2008-04-08 16:35:23
Wer Schafe hält, kommt über kurz oder lang nicht umhin, einen Schafstall oder zumindest einen Weideunterstand zu errichten, um den Ansprüchen der Tiere an den Schutz vor Witterungseinflüssen gerecht zu werden. In der Regel muss dafür eine Baugenehmigung beantragt werden. Diese zu erhalten ist allerdings nicht ganz einfach. ...mehr lesen
Ministerium veröffentlicht Impfplan zur Blauzungenkrankheit
2008-04-04 14:00:44
Landwirtschaftsminister Eckhard Uhlenberg hat am 3. April 2008 den Impfplan zum Schutz vor der Blauzungenkrankheit vorgelegt. Ab dem 16. Mai wird der Impfstoff von den drei beauftragten Herstellern ausgeliefert, in insgesamt 13 Lieferungen erhält Nordrhein-Westfalen bis zum 27. Juli drei Millionen Dosen Impfstoff. Bis Ende Juli soll die Impfung im ganzen Land abgeschlossen sein. ...mehr lesen
Ministerium bestätigt Impfung gegen Blauzungenkrankheit ab Mitte Mai
2008-04-02 13:34:34
In einer Pressemitteilung vom 31. März 2008 teilt das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz mit, dass der Impfstoff gegen die für Menschen ungefährliche Blauzungenkrankheit ab Mitte Mai ausgeliefert wird. ...mehr lesen
Berufsgenossenschaft lenkt ein
2008-03-22 15:19:22
Vor etwa einem Jahr haben wir in der Ausgabe 2/2007 unserer Schafnachrichten NRW ausführlich die Beitragsberechnung zur Berufsgenossenschaft erläutert. Wir haben dabei auch über ein Gespräch mit der Führungsspitze der Berufsgenossenschaft berichtet, in dem wir Veränderungen in der Beitragsberechnung für Hüteschäfereien gefordert haben.
...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Beweidung von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen durch Schafe und Ziegen
Gemäß den Richtlinien zur Förderung von Agrarumweltmaßnahmen sind Mahd und Abfuhr des Aufwuchses von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen zulässig und aus Sicht des Gewässerschutzes durchaus erwünscht. Eine Beweidung ist gemäß den Richtlinien ausgeschlossen.

Aufgrund der bereits lange anhaltenden Dürre in weiten Teilen von NRW und der damit verbundenen Futterknappheit hat das NRW Landwirtschaftsministerium im Rahmen einer Ausnahmegenehmigung, dass ab dem 1. Juli bis zum Ende des laufenden Verpflichtungsjahres 2020 eine Beweidung der Uferrand- und Erosionsschutzstreifen durch Schafe und Ziegen in Form eines kurzfristigen Abhütens ohne Nachtpferch zulässig ist.


...mehr lesen