News

Ausbruch der Blauzungenkrankheit in Baden-Württemberg
2018-12-20 11:00:42
Eine böse Bescherung: Kurz vor Weihnachten hat die Blauzungenkrankheit (BT) Baden-Württemberg erreicht. Im Landkreis Rastatt wurde in einem Rinderbestand der Virustyp 8 (BTV-8) nachgewiesen und in der Folge der Ausbruch amtlich festgestellt. Für die Rinder-, Schaf- und Ziegenhalter im Land kann dies nun einschneidende Konsequenzen haben. ...mehr lesen
Neue Infos in der Rubrik Herdenschutz verfügbar
2018-12-20 10:58:39
Schauen Sie regelmäßig in die Rubrik Herdenschutz, wenn Sie Infos zu aktuellen Verbandstätigkeiten suchen.
...mehr lesen
Pressemitteilung des Schafzuchtverbandes zum Thema Wolf 13.12.2018
2018-12-20 10:57:08
Am 13.12.2018 hat die Vorsitzende des Schafzuchtverbandes eine erneute Pressemitteilung herausgegeben. In dieser heißt es: ...mehr lesen
LANUV bestätigt zwei Wolfsnachweise im Wolfsgebiet Schermbeck
2018-12-20 10:54:14
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt zwei weitere Nachweise auf einen Wolf im Wolfsgebiet Schermbeck. Die genetischen Untersuchungen von Speichelproben zeigen, dass ein Wolf am 27. November 2018 in Bottrop-Kirchhellen und am 05. Dezember 2018 in Hünxe zwei bzw. ein Schaf getötet hat. Die Individualisierung des Wolfes ist beim Senckenberg Institut noch in Bearbeitung. ...mehr lesen
LANUV bestätigt Wolfssichtung mit Foto im Wolfsgebiet Schermbeck
2018-12-20 10:52:39
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt die Sichtung eines Wolfes am 1. Dezember 2018 mit Hilfe von Fotos im Hünxer Wald. Nach Rücksprache mit der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf wurde bestätigt, dass es sich bei dem abgebildeten Tier eindeutig um einen Wolf handelt. Der Standort, an dem die Bilder entstanden sind, wurde von einem Wolfsberater verifiziert. ...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Beweidung von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen durch Schafe und Ziegen
Gemäß den Richtlinien zur Förderung von Agrarumweltmaßnahmen sind Mahd und Abfuhr des Aufwuchses von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen zulässig und aus Sicht des Gewässerschutzes durchaus erwünscht. Eine Beweidung ist gemäß den Richtlinien ausgeschlossen.

Aufgrund der bereits lange anhaltenden Dürre in weiten Teilen von NRW und der damit verbundenen Futterknappheit hat das NRW Landwirtschaftsministerium im Rahmen einer Ausnahmegenehmigung, dass ab dem 1. Juli bis zum Ende des laufenden Verpflichtungsjahres 2020 eine Beweidung der Uferrand- und Erosionsschutzstreifen durch Schafe und Ziegen in Form eines kurzfristigen Abhütens ohne Nachtpferch zulässig ist.


...mehr lesen