News

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr ....
2013-12-23 10:58:16
wünschen Vorstand und Geschäftsstelle des Schafzuchtverbandes Nordrhein-Westfalen. ...mehr lesen
Neues Merkblatt zum Thema Hundeschäden verfügbar
2013-12-23 10:54:10
Mitglieder des Schfzuchtverbandes, die sich für den internen Bereich dieser Homepage haben registrieren lassen, können ab sofort ein neues Merkblatt unter "Downloads" abrufen, welches Fachberater Markus Barkhausen als Zusammenfassung unserer Vorträge zum Thema Hundeschaden verfasst hat. ...mehr lesen
Grüne Woche mit Bundesschafschau für Landschafrassen
2013-12-11 10:39:26
Ein besonderes Highlight für Schafhalter bietet im Jahr 2014 die Grüne Woche Berlin mit der 5. Bundesschafschau für Landschafrassen vom 24. bis 25. Januar. Kataloge sind jetzt unter Veranstaltungen/Bundes-schafschau Berlin abrufbar. ...mehr lesen
Vorläufige Ergebnisse der Agrarministerkonferenz abrufbar
2013-11-07 10:37:00
Mitglieder des Schafzuchtverbandes NRW können eine Zusammenfassung der vorläufigen Ergebnissse der Agrarministerkonferenz vom 4. November im internen Bereich unter Downloads abrufen. ...mehr lesen
AAH Nordrhein-Westfalen wählt neuen Vorstand
2013-11-05 11:42:14
Mitte November 2013 hatte die AAH-NRW (Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde e.V. Landesgruppe NRW) zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung eingeladen. Rückblickend wurde über die erfolgreichen Veranstaltungen sowie die Zuchtereignisse zum Erhalt des Rassebestandes gesprochen. Nach Entlastung des Vorstandes, standen die Neuwahlen an. ...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

100 Prozent staatliche Unterstützung für Vorsorge und Entschädigung bei Wolfsrissen möglich
Die Europäische Kommission hat heute entschieden, dass Investitionen in Vorsorgemaßnahmen gegen Risse von Weidetieren durch Wölfe zu 100 Prozent durch die Länder finanziert werden können, ohne dass dies als unzulässige Beihilfe gilt.

...mehr lesen