News

Katalog für die Landesschafschau in Lindlar online
2019-08-29 09:09:41
Am 29.09.2019 findet in Lindlar die Landesschau für Landschafrassen statt.
Den Katalog und Informationen finden Sie jetzt auf der Homepage. ...mehr lesen
Ergebnisse der Schaftage 2019 sind online
2019-08-27 14:47:04
Die Ergebnisse der Schaftage finden Sie unter Veranstaltungen, Schaftage. ...mehr lesen
Ausnahmeregelung zur Zulassung der Beweidung von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen durch Schafe und Ziegen in 2019
2019-08-27 13:30:39
Gemäß den Richtlinien zur Förderung von Agrarumweltmaßnahmen ist eine Mahd und Abfuhr des Aufwuchses von Uferrand- und Erosionsschutzstreifen zulässig, und aus Sicht des Gewässerschutzes durchaus erwünscht. Eine Beweidung ist
gemäß Nr. 9.3.7 der Richtlinien ausgeschlossen.
Aufgrund der bereits lange anhaltenden Dürre in weiten Teilen von NRW (s. Informationen des „Helmholtz Zentrum für Umweltforschung") und der damit verbundenen Futterknappheit gilt mit sofortiger Wirkung bis zum Ende des laufenden Verpflichtungsjahres 2019 folgende Ausnahmeregelung:

Eine Beweidung der Uferrand- und Erosionsschutzstreifen durch Schafe und Ziegen ist in Form eines kurzfristigen Abhütens ohne Nachtpferch zulässig.

Information des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen ...mehr lesen
Erinnerung Bundesprogramm Wolf - Antragsfrist 31.08.2019
2019-08-27 10:04:44
Die Antragsfrist für die Teilnahme am Bundesprogramm Wolf ist am 31.08.2019. Wer einen Antrag stellen möchte, sollte dies zeitnah tun!

Zuwendungsvoraussetzungen sind
- zum einen eine Mindestanzahl von 200 Wanderschafen (die zum Stichtag 15.07.2019 über ein Jahr alt sind),
- eine höchstens 40 Hektar große, im Eigentum befindliche oder gepachtete, beihilfefähige Grünland- oder Dauergrünlandfläche sowie
- die Wanderung durch Wolfs- und Wolfspräventionsgebiete in der Hauptweidesaison 2018 und 2019.
...mehr lesen
LANUV bestätigt Wolfssichtung im Kreis Wesel
2019-08-27 09:27:01
Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) bestätigt einen Wolfsnachweis im Kreis Wesel.

Am 15. August 2019 fotografierte eine Beobachterin in der Gemeinde Hünxe einen vorbeilaufenden Wolf. Der Aufnahmestandort wurde durch einen Wolfsberater verifiziert. Die Fotos wurden vom LANUV und der Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema Wolf (DBBW) geprüft und bestätigt. ...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Neues Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land
Das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Fotonachweise und genetische Spuren an gerissenen Nutz- und Wildtieren legen nahe, dass ein Wolf im Oberbergischen Land zwischen der Bundesautobahn A3 im Westen, der Bundesautobahn A4 im Norden und der Landesgrenze nach Rheinland-Pfalz im Südosten ortstreu geworden ist. Derselbe Wolf wurde auch im Landkreis Neuwied in Rheinland-Pfalz nachgewiesen. Vor diesem Hintergrund wird das Umweltministerium noch in dieser Woche erstmals ein “Wolfsverdachtsgebiet“ für die Region “Oberbergisches Land" ausweisen.


...mehr lesen