News

Neue Ohrmarken in Kürze verfügbar
2010-01-21 09:53:46
Der LKV-NRW teilt mit, dass die neuen Ohrmarken der Firma Allflex ab der 4. Kalenderwoche verfügbar sein sollen. Dies gilt insbesondere für die gelben Doppelohrmarken, von denen eine Ohrmarke einen Transponder enthält, dessen Nummer mit einem elektronischen Lesegerät ausgelesen werden kann. ...mehr lesen
LANUV richtet Arbeitsgruppe "Wolf in NRW" ein.
2010-01-15 10:04:36
Nachdem im November letzten Jahres möglicherweise im Kreis Höxter ein Schaf von einem Wolf gerissen worden ist, wurde das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) vom zuständigen Ministerium beauftragt, eine AG "Wolf in NRW" einzurichten. ...mehr lesen
Katalog Bundesschafschau steht zum Download bereit
2010-01-13 16:37:05
Am 22. und 23. Januar 2010 findet im Rahmen der Grünen Woche in Berlin eine Bundesschafschau für Landschafrassen statt, an der sich auch 16 Züchter aus Nordrhein-Westfalen beteiligen. ...mehr lesen
Impfempfehlung gegen Blauzungenkrankheit im Jahr 2010
2010-01-13 13:33:13
Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 11. Januar 2010 eine Impfempfehlung gegen die Blauzungenkrankheit für das Jahr 2010 harausgegeben. ...mehr lesen
RTL-Beitrag zur elektronischen Kennzeichnung von Schafen
2009-12-23 16:47:15
RTL hat kürzlich einen Fernsehbeitrag zur Einführung der elektronischen Kennzeichnung von Schafen gesendet, der auf dem Betrieb des Vorsitzenden des Schafzuchtverbandes NRW gedreht worden ist.

...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

100 Prozent staatliche Unterstützung für Vorsorge und Entschädigung bei Wolfsrissen möglich
Die Europäische Kommission hat heute entschieden, dass Investitionen in Vorsorgemaßnahmen gegen Risse von Weidetieren durch Wölfe zu 100 Prozent durch die Länder finanziert werden können, ohne dass dies als unzulässige Beihilfe gilt.

...mehr lesen