News

Allflex erhält Zuschlag für elektronische Ohrmarken in NRW
2009-12-09 16:13:02
Die Firma Allflex hat bei einer europaweiten Ausschreibung der Tierseuchenkasse NRW den Zuschlag für die Herstellung der Schafkennzeichen gemäß Viehverkehrsverordnung ab 2010 erhalten. Bisher kamen in Nordrhein-Westfalen die Ohrmarken von der Firma Caisley, die nach Auskunft der Tierseuchenkasse beim aktuellen Ausschreibungsverfahren nicht zum Zuge gekommen ist. ...mehr lesen
NRW spricht sich für Umstellung auf Freiwilligkeit bei BT-Impfung aus
2009-11-24 16:33:46
Staatssekretär Dr. Alexander Schink vom Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (MUNLV) hat den Schafzuchtverband NRW darüber informiert, dass sich NRW in den anstehenden Beratungen des Bundesrates für ein freiwilliges Impfverfahren ab 2010 gegen die Blauzungenkrankheit aussprechen wird. ...mehr lesen
Dr. Jaeger (MUNLV) sagt Vortrag bei der Delegiertenversammlung ab
2009-10-22 15:10:24
Der schon mit großer Spannung erwartete Vortrag von Dr. Friedhelm Jaeger, zuständiger Tierseuchenreferent im MUNLV, anlässlich der diesjährigen Delegiertenversammlung der beiden NRW-Schafzuchtorganisationen am 27.10.09 in Dortmund-Lanstrop wurde kurzfristig ... ...mehr lesen
Speziallehrgang Fütterung in Haus Düsse
2009-10-16 12:21:42
In Kürze - am 11. November 2009 - findet im Landwirtschaftszentrum wieder ein Speziallehrgang zur Fütterung von Schafen statt. ...mehr lesen
Landwirtschaftskammer bietet erneut Seminar zur EU-Zulassung nach Hygieneverordnung an
2009-10-16 12:02:52
Als Anbieter von Hygieneschulungen für BetriebsleiterInnen und MitarbeiterInnen hat sich die Landwirtschaftskammer NRW einen guten Namen gemacht. ...mehr lesen

Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102

Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

100 Prozent staatliche Unterstützung für Vorsorge und Entschädigung bei Wolfsrissen möglich
Die Europäische Kommission hat heute entschieden, dass Investitionen in Vorsorgemaßnahmen gegen Risse von Weidetieren durch Wölfe zu 100 Prozent durch die Länder finanziert werden können, ohne dass dies als unzulässige Beihilfe gilt.

...mehr lesen