Unbenanntes Dokument

Die organisierte Schafzucht in Nordrhein-Westfalen

Die nordrhein-westfälischen Schafhalter und Schafzüchter haben sich in zwei verschiedenen Vereinen zusammengeschlossen und zwar im Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen e.V. (Verband) und in der Schafzüchtervereinigung Nordrhein-Westfalen e.V. (Vereinigung) Jeder Verein hat die Rechtsform des eingetragenen Vereins mit Sitz in Bad Sassendorf. Die Geschäftsstelle beider Vereine ist in Paderborn. Die beiden Vereine sind mit unterschiedliche Aufgaben betraut

Den Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen e.V. bilden ca. 2200 in Nordrhein-Westfalen ansässige Schafhalter. Herdenschäfer und Koppelschäfer, Berufsschäfer, Schafhalter im landwirtschaftlichen Nebenerwerb und Hobby-Schafhalter sind gleichermaßen vertreten.

Der Schafzuchtverband bietet Hilfen in allen mit der Schafhaltung verbundenen Problemen, insbesondere kümmert er sich um folgende Aufgaben:

  • Information in allen produktionstechnischen-, wirtschaftlichen, berufsständischen und züchterischen Fragen;
  • Unterstützung bei Problemen mit Behörden;
  • Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln;
  • Unterstützung beim Abschluss von Landschaftspflegeverträgen;
  • Interessenvertretung bei der politischen Willensbildung auf Landesebene, auf Bundes- und EU-Ebene durch die Mitgliedschaft in der Vereinigung der Deutschen Landesschafzuchtverbände (VDL)
  • Öffentlichkeitsarbeit

Für die Mitgliedschaft im Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen e.V. ist ein Mitgliedsbeitrag zu zahlen, der von der Größe der Schafhaltung abhängig ist.

In der Schafzüchtervereinigung Nordrhein-Westfalen e.V. sind dieselben nordrhein-westfälischen Schafhalter organisiert. Die Mitgliedschaft gibt ihnen das Recht, gebührenpflichtige Dienstleistungen der Vereinigung in Anspruch zu nehmen. Lt. Satzung müssen die Mitglieder der Vereinigung auch Mitglied im Verband sein. Davon ausgenommen sind nur Herdbuchzüchter, wenn sie es ausdrücklich wünschen. Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben, für die Dienstleistungen sind Gebühren gem. Gebührenordnung zu entrichten.

Einen wichtigen Schwerpunkt der Aufgaben der Schafzüchtervereinigung NRW bildet die züchterische Bearbeitung der in Nordrhein-Westfalen vertretenen Schafrassen mit Herdbuchführung.

In den Bereich der Betreuung der Herdbuchzüchter fällt auch die Organisation von Absatzveranstaltungen und die Durchführung von Leistungsprüfungen.

Einen zweiten Schwerpunkt der Aufgaben der Vereinigung bildet die Information und Grundberatung der Mitglieder, die auf vielfältige Weise erfolgt:

  • Umfangreiche, ständig aktualisierte Broschüren zu verschiedenen Themen unter dem Motto Wissenswertes für Schafhalter in Nordrhein-Westfalen
  • Verbandsinterne Information über ein vierteljährlich erscheinendes Mitteilungsblatt mit Namen Schafnachrichten NRW. Hier werden aktuelle Informationen, die besonders für die Schafhalter in Nordrhein-Westfalen wichtig sind, vermittelt. Außerdem erfolgt über dieses Verbandsorgan die Bekanntgabe von Terminen sowie die Vorstellung der verschiedenen Dienstleistungsangebote an die Mitglieder
  • Aktuelle Informationen über einen Email-Verteilerdienst
  • Insgesamt 12 regionale Bezirksversammlungen im Oktober bis Dezember eines jeden Jahres
  • Durchführung von Lehrgängen zur Vermittlung von theoretischen und praktischen Kenntnissen und Fertigkeiten in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer NRW
  • Organisation von Informationstagungen zu aktuellen Themen, ebenfalls oft in Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer NRW
  • Telefonische Hotline zu allen Fragen aus dem Bereich der Schafhaltung

Weitere Dienstleistungsangebote an die Mitglieder des Verbandes:

  • Bezugsmöglichkeit diverser Schäferei-Bedarfsartikel
  • Angebot einer Privat- oder Betriebs-Haftpflichtversicherung für Schafhalter über einen Rahmenvertrag mit der R+V-Versicherung

Schließlich besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Schafberatung der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, deren Fachberater den Mitgliedern folgendes anbietet:

  • Einzelbetriebliche Intensivberatung und Gruppenberatung
  • Unterstützung der Schafzüchtervereinigung NRW bei der Herdbuchzucht
  • Durchführung von Projekten für den Schafbereich
  • Unterstützung bei der Durchführung von Lehrgängen
  • Gesundheitlich Herdenbetreuung für Schafhalter
  • Erstellung von Gutachten und Stellungnahmen
Benutzer:

Passwort:

registrieren | Hilfe

Aktuelles:

Info-Veranstaltung Tipps für die Geburt beim Schaf am 15. November
Die Landwirtschaftskammer NRW und das Unternehmen MSD Tiergesundheit laden am 15. November 2017 interessierte Schäfer und Schafhalter, Berater und Tierärzte zu dem Informationstag "Tipps für die Geburt beim Schaf" in das Versuchs- und Bildungszentrum Haus Riswick ein.

...mehr lesen